STICHWAFFEN-ANGRIFF: KIND UND DREI FRAUEN VERLETZT

Bekanntschaft mit Mädchen Nylonstute

Eine Kuh hat am Samstag in Eitensheim einen Landwirt überrannt. Der Mann kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Bertram Meier informiert sich vor Ort über die Einrichtung.

Burgtrunk für dahoam

Einen Tag nach der Geisterfahrt eines 82 Jahre alten Opelfahrers aus Friedberg mit tödlichem Ausgang blieben am Montag weiter viele Fragen offen. Der Mann hatte, wie berichtet, am Sonntagmorgen auf dem Weg Richtung Nürnberg auf der A9 zwischen Pfaffenhofen und Denkendorf Kreis Eichstätt die falsche Seite der Autobahn benutzt. Das berichtet der Donaukurier. Die Ermittler gehen nach bisheriger Sachlage von zwei Optionen aus: Der Mann ist evtl. direkt bei Pfaffenhofen auf die A9 gelangt oder er war an der Rastanlage Holledau und ist von existent verkehrt wieder eingefahren, sagte Pröll.

Einbruch in Parsberger Krankenhaus

Ende Juli geht der Leiter der Parsberger Dienststelle, Erster Hauptkommissar Peter Gotteswinter, all the rage den Ruhestand. PARSBERG - Mit Gotteswinter verabschiedet sich ein Polizist mit Leib und Seele aus dem aktiven Dienst. Der in Lupburg aufgewachsene Peter Gotteswinter hat eine Bilderbuchkarriere bei der Bayerischen Polizei gemacht. Peter Gotteswinter leitet seit Dezember die Polizei-Dienststelle Parsberg, wo er auch einst als Praktikant erstmals Bekanntschaft mit dem spannenden und facettenreichen Beruf gemacht hat. Ende Juli scheidet der Polizist mit Leib und Seele aus dem aktiven Dienst aus. Die nahm in Parsberg ihren Anfang und endet nach fast elf Jahren als Dienststellenleiter. Nach Abschluss der Edith-Stein-Realschule begann er als Polizeipraktikant in Parsberg, erinnert sich der Vater zweier erwachsener Töchter. Seine Laufbahn begann mit Erreichen des Einstellungsalters von 17 Jahren bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt. Die weitere Ausbildung wenn die Anstellungsprüfung fand am Standort all the rage Nürnberg statt.

Artikel zu Polizei : Kreis Neuburg-Schrobenhausen und Ingolstadt

Weitere Fälle aus den aktuellen Polizeiberichten für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung. Wenn der Internet-Flirt zum Alptraum wird: Zwei Festnahmen. Alles begann so: Nach einer flüchtigen Bekanntschaft vor etwa einem Jahr hielt eine jährige Regensburgerin über das Internet den Kontakt zu einem Jährigen aus dem Landkreis Neumarkt und stellte diesem eine mögliche Beziehung in Aussicht. Im Juni kontaktierte sie den Mann, gab eine Notlage vor und flutter ihn, ihr einen vierstelligen Geldbetrag wenig leihen. Der Mann kam dieser Bitte nach und überwies den Betrag all the rage mehreren Raten. Der Mann tätigte folglich im August weitere Überweisungen und entschloss sich letztlich zur Anzeigen-Erstattung bei der Polizei. Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen mit die Kripo konnten zwei Tatverdächtige identifiziert und deren Aufenthaltsort in Niedersachsen ermittelt werden.

Comments