HOROSKOP 2020: NUR ALLE PAAR JAHRHUNDERTE GIBT ES DIESE KONSTELLATION

Treffen Sie einen Kerl Szukam

W ichtige Konstellationen stehen bevor. Die ersten Anzeichen dafür wurden schon spürbar, die Höhepunkte werden um den Januar herum sowie im Dezember sein. Vieles, was sich in den vergangenen Jahrzehnten aufgebaut und aufgebläht hat, wird nun von Grund auf konsolidiert. Zusätzlich verstärkt wird dieser Umschwung noch durch den Umstand, dass das kommende Jahr ab dem März vom Mond regiert wird: Mondjahre gelten allgemein als unbeständig, veränderlich und unkontrollierbar. Staatskrisen, Umstürze am Kapitalmarkt, Naturkatastrophenaber auch Kriege sind bei diesen Konstellationen häufig zu beobachten.

Liebe und Partnerschaft aus astrologischer Sicht

Horst und Albert waren sich gleich sympathisch. Als sie sich das erste Mal begegneten, waren sie 16 und 19 Jahre alt und wohnten im selben Dorf im Thüringer Wald. Seit jeher tun sich Forscher mit einer Characterization von Freundschaft schwer. Sie verstehen herunten eine freiwillige, persönliche Beziehung, die auf gegenseitiger Sympathie, Vertrauen und Unterstützung beruht, nicht aber auf Verwandtschaft oder einem sexuellen Verhältnis. Trotzdem kann die Verbindung ebenso intim und vertraut sein wie die mit dem Partner oder mit Geschwistern. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Spielarten: Sandkastenfreundschaften, Sportkameraden, Geschäfts- und Studienfreunde. Die Sozialpsychologin Beverly Fehr von der kanadischen University of Winnipeg untersucht seit den er Jahren, wie Freundschaften entstehen und wie sie sich erarbeiten. Verläuft der erste Austausch angenehm, offenbart man allmählich mehr über sich.

Zugehörige Pressemeldungen

Was sagt das Sternzeichen über den Charakter aus und welche Eigenschaften sind typisch für die zwölf Sternzeichen? Erfahren Sie in unseren Liebes-Typologien alles über Allgemeinheit Eigenschaften und den Charakter der einzelnen Sternzeichen. Kommt eine neue Liebe?

Fachgebiete

Wissenschaftliche Betreuung: Dr. Beate Ditzen. Aber all the rage den Betten ist immer weniger los. Die Sexualisierung steht im krassen Gegensatz zur sexuellen Praxis. Der Beischlaf ist rückläufig und die Masturbation nimmt wenig, stellten berühmte Sexualwissenschaftler wie Volkmar Sigusch und Ulrich Clement schon zur Jahrtausendwende fest. Nach einer Studie der Universität Göttingen von hatte jeder Sechste von

Comments