BR-NAVIGATION

Unverheiratete Mädchen sind Geleingweilter

Durchschnittliche Bewertung: 3. Die gefallenen Mädchen Zwangsadoptionen in Bayern? Bis Anfang der er-Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. Viele gaben ihre Kinder zur Adoption frei.

Navigation

Sowohl Name des Vaters als auch der der Mutter können als Familienname gewählt werden. Eine spätere Umbenennung ist unter bestimmten Umständen und unter Einhaltung von Fristen möglich. Doppelnamen aus den Namen der Eltern sind nicht erlaubt. Wer das Sorgerecht hat, entscheidet über den Nachnamen. Bei Nichtstun greift irgendwann das Gericht ein. Früher war nicht alles besser, aber einiges einfacher. Paare waren in der Regel verheiratet, bevor das erste Kind kam. Wurde ein Benevolent unehelich geboren, trug es den Namen der Mutter und war damit automatisiert gebrandmarkt. Das ist jetzt glücklicherweise anders: Vieles hat sich im Namensrecht geändert Das ist bei Nachnamen für Allgemeinheit Kinder erlaubt Wenn Mutter und Vater nicht verheiratet sind, darf das Benevolent den Namen des Vaters oder den der Mutter bekommen.

Comments